Nakamichi TA-4E STASIS

Vorab zum Gerät.

 

Die Mutter alles modernen Receiver!

Leistungsstark, chick und mit der regelbaren Loudness, den damals handlichen Abmessungen, fernbedienbar und extrem audiophil abgestimmt ein Meilenstein der HIFI Geschichte.

Ist, da heute eher der CD Klang gnadenlos verbogen wird, um klanglich was loszueisen, geschweige den ganzen Datenbrei   Digital Angriffe auf das Gehör ( MP3 Varianten, Festplattengenerve usw. ) ein ehlicher Vertreter.  Analytisch im besten Sinne des Wortes.

Nakamichi TA-4E  STASIS

Fehlerdiagnose:  Ein Clinch-Buchsen Wackler und ein seltsamer Fehler der nur bei FM Empfang auftrat. Wenn man per Fernbedienung lauter oder leiser machen wollte gab es als Belohnung ein lautes Knallen ihn den Lautsprechern .  Nach langer Suche konnte ich den Fehler in der Spannungsversorgung in Form eines defekten Elkos finden. (Bild NR: 7)

11 comments

  • Christian

    Hallo Stefan,

    kannst du mir vielleicht weiterhelfen? …. ich habe auch den Ta-4E, der ist toll, ein Kanal hört sich nicht ganz so klar wie der andere, etwas dumpf . Ich habe die Lautsprecher untereinander getauscht, ist definitiv 1 Kanal was nicht sauber wiedergibt. ich weiss, ferndiagnose ist so eine Sache, aber vielleicht hast du eine Idee wo ich anfangen zu suchen kann.
    Vielen Dank.

    Gruß,
    Christian

  • Herr Elmrich Herr Elmrich

    Guten Abend

    Du hat da den Klassiker der der konstruktionsbedingten Zerstörung von Bauteilen.
    Geschuldet der Bauform.
    Es kann bestimmt entweder die Lötstellen oder ein hitze tot irgendeines Elkos verantwortlich sein.
    Da hilft nur suchen.
    l.g.

  • Christian

    Hallo,

    vielen Dank für deine Antwort, ich werde anfangen zu suchen. Ich bin sonst ganz zufrieden damit, wieso meinst du dass der TA-4 so schlecht gebaut ist?

    Gruß,
    Christian

  • Klassiker

    Hallo Herr Elmrich,
    leider wohne ich im schönen Berchtesgadener Land. Sonst würde ich gerne einfach mal bei Ihnen vorbeikommen.
    Habe den Nakamichi TA4 nur noch selten in Gebrauch. Aber jetzt habe ich ihn leider mehrere Stunden/Tage? ständig unbeaufsichtigt laufen lassen, ohne dass er ein Signal von dem benutzten Eingang bekommen hätte. Zur Strafe verweigert er jetzt den Dienst: Die grüne LED neben dem Powe-Schalter blinkt nach dem Einschalten, die Display-Anzeigen leuchten auch korrekt aber es kommt kein Ton. Es macht auch ein kurzes Klick Geräusch (Relais). Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann kam danach noch ein etwas lauteres, aber da kann ich mich täuschen. Kein Ton, weder an den Lautsprechern, noch am Kopfhörer. Ich vermute, dass da die Schutzschaltung zugeschlagen hat und die sich nicht automatisch abschaltet. Ob da mein Hauselektriker helfen kann oder ob nur eine Sicherung defekt ist???

    Wäre fantastisch, wenn Sie mir da helfen könnten.
    Im Voraus vielen Dank!

    • Klassiker

      Habe jetzt nochmal genau hingehört: Nach dem ersten Klick von dem Relais rechts hinten neben dem kleinen Trafo kommt mit einer Verzögerung von ca. 2 Sekunden von weiter rechts (aus dem Bereich der großen Platine, rechts neben den Kühlkörpern) noch ein leiseres Klicken. Neben dem kleinen Trafo habe ich 1 und auf der Platine rechts von den Kühlkörpern 3 Sicherungen gefunden. Wenn ich richtig gemessen habe sollten die alle in Ordnung sein. Gibt es noch mehr Sicherungen, die ich überprüfen könnte?
      Liebe Grüße

      • Herr Elmrich Herr Elmrich

        guten Tag

        Das führt zu nichts .
        ersetzen sie die elkos in der spannungsversorgung und der endstufe und schauen sie sich alle lötverbindungen genau unter der lupe an .
        m.f.g

        • Klassiker

          Vielen Dank für Ihre Nachricht, auch wenn sie sehr unerfreulich ist. Mit Ihrem Vorschlag bin ich als Nicht-Elektriker aber völlig überfordert.
          Wenn ich ihnen den TA4 schicken würde, was würden denn die erforderlichen Maßnahmen voraussichtlich kosten?
          Ob sich das lohnt? Aber dieses tolle Teil einfach wegwerfen?

          Für den Transport müsste ich bei ca. 15 kg 2×16,50 = 33 Euro rechnen.
          MfG

  • Herr Elmrich Herr Elmrich

    die ta-4 ist komplex und sehr verbaut und damit auch arbeitsaufwendig.
    da kommen schnell 8 stunden zusammen und dann noch das material.
    entscheiden müssen sie.
    wahrscheinlich liegen aber noch mehr Fehler und Alterserscheinungen vor .
    m.f.g

    • Klassiker

      Tja, das wird sich sicher so nicht lohnen. Hab mein anderes Fossil, einen Kenwood KR6160 angeschlossen und sollte der auch noch sterben hat der Behalter auch noch einen Frank Pram 240. Für den Zweck hier am PC reicht das allemal.

      Den Nakamishi würde ich gerne verschenken, gegen die Erstattung der Transportkosten. Falls Sie dafür jemanden kennen bitte weiterleiten.

      Nochmals vielen Dank für Ihren kompetenten Rat
      MfG

      • Stenger Helmut

        Hallo,
        ich lese gerade dein Problem mit dem Ta 4. Wenn das Gerät noch da ist, würde ich es nehmen.
        Nehm doch mal Kontakt mit mir auf, gerne auch telefonisch.
        MfG
        Stenger Helmut
        Tel.: 07307/23826

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *